Die 64HDD Features

64HDD unterstützt eine große Reihe von CBM DOS Standart und Nicht Standart Funktionen. Zur Unterstützung habe ich eine Übersicht der Funktionen zusammengestellt.

X-Cable Compatible

Verbindungen und Kompatibilität

  • Standard CBM serielle unterstützung ohne die Notwendigkeit neuer 'Treiber' auf dem Commodorecomputer.
  • Sowohl X1541 als auch XE1541 Kabel werden unterstützt
  • Serieller FastLoader, der über das normale X-Kabel läuft, ohne spezielle Treiber oder ROMs auf Seiten des Commodores. (nur Professional Version)
  • Ein paralleles Kabel für HighSpeed Datentransfer wird ohne speziele Treiber unterstützt.
  • Weder Parallees Kabel, noch Serielles Kabel stören den Cartridge-Port, so daß gleichzeitig zu 64HDD eine REU benutzt werden kann.
  • Kompatibel zu C64, C128, VIC20, C16 und Plus4 Computern
  • Kompatibel zur SuperCPU
  • Nutzbar mit oder ohne echtem CBM Laufwerk oder Druckern in der 'Daisy-Chain'
  • Nutzbar mit CBM "Netzwerk" Kisten wie der VIC-Switch
  • Der 64HDD Computer kann mit anderen MS-CLients netzwerken, unter Benutzung der MS Treiber
  • GEOS64 Compatible Driver
  • GEOS64 Kernal/driver als Freeware Download verfügbar.
  • GEOS FastSaver, Pwr-Loader und 800kb große Disketten Unterstützung erhältlich (nur bei der Professional Version)
  • JiffyDOS Tolerant und kompatibel mit verschiedenen Disketten und Cartridge DOS Wedges, wobei eventuelle Turbo-Funktionen ausgeschaltet sein müssen
  • Frei konfigurierbare Anzahl an Laufwerksnummern, und mehrere Laufwerke geleichzeitig. Benutzer der Professional version können bis zu 8 Laufewrken zwischen 0 und 31 gleichzeitig aktivieren.
  • Die Anforderung an einen PC sind minimal (386SX25 oder köher), MSDOS (oder vergleichbar). Die 'Professional Version FastLoaders' profitieren von Schnelleren PCs wie z.B. 486DX33 oder P100, oder noch besser
  • Jedes Speichermedium ,das von DOS unterstützt wird, funktioniert mit 64HDD, einschließlich Festplatten, Floppy, CD-ROMs, RAMDISKs, ZIP-Lauwerke u.s.w. Wenn es unter DOS läuft läuft es auch mit 64HDD.
  • Ein Graphical User Interface zur Konfiguration, zum Laufwerks-, Partitions- und ShortCut Management. Das GUI zeigt auch alle Informationen zum laufenden Betrieb.(nur in der Professional Version)

Disk Funktionen:

64HDD Main GUI
  • Unterstützung aller Standard image Typen wie z.B. T64, D64, D71, D81, D2M und LNX, sowie einzelne PRG, SEQ und USR files
  • Support for standard archive types such as ZIP, P00/P01/S00/S01 and N64(Professional Version Only)
  • Unterstützung eines nativen Modus, welcher unbegrenzte Filegrößen und -strukturen zuläßt, mit Speicherung direkt unter MSDOS.
  • Diese sog. 'Native mode files' unterstützen die 16.3 Namensformatierung ohne spezielle header (das Format ist Win95 kompatiblel
  • Directoryanzeige und -filterung mittels wildcards
  • Erweiterte Inhaltsangaben wie z.B. Abfrage von Fileanzahl und Blocksanzahl (nur in der Professional Version)
  • Neue Verzeichnisse anlegen, verschieben, und zwischen Verzeichnissen wechseln
  • Zuweisung von 'Partitionen' oder Short-Cuts auf Disk-Images oder Verzeichnisse
  • Leichtes Umbennennen der Shortt-Cuts oder PArtitionen um sich wieder leichter an diede zu erinnern. z.B. 'myGames' anstelle von "c:\64hdd\games\c64\favourites\disk1.d64" (nur in der Professional Version)
  • Wechsel zwischen Partitions- und Managementfunktion
  • Zeit- und Datumsangaben für Dateien im MSD/LFN System als Standard
  • Zeit- und Datumsangaben auf D64, D71 und D81 Disk-images ( nur in der Professional Version)
  • Block-Read Fehler handling um so viele Disketten Kopierschutz Schemata wie möglich zu unterstützen (wie z.B. Error 20, 21, 23 und so weiter
  • Block read und write Kommandos sind für disk images implementiert
  • Spezialle T18 und T&S Fehler modi um Block-Read und Fehler im MSD/LFN Filesystem zu emulieren ( nur in der Professional Version)
  • Comparative loading times
  • Die Disketten Speichertabellen sind mit einer Unterstützung für M-R und M-W und mit 16 Buffern pro Laufwerk ausgestattet. Das DOS Rom, das geladen wird hängt vom jeweiligen zugewiesenen Laufwerk ab.
  • "Disketten-Wechsel" für mehr Kompatibilität bei Applikationen über mehrere Disketten
  • Komandos um neue Laufwerke zu aktivieren, on-the-fly, also nach dem Start.
  • Einschließlich vieler Beispielprogramme und Werkzeugen
  • Einfache “ON” off “OFF” Kommandos, um zu prüfen welche Laufwerke aktiv sind und welche nicht. (nur in der Professional Version)
  • Spezieller CMD Laufwerks “compatibility mode” um die Handhabung mit CMD optimierten Tools zu verbessern (nur in der Professional Version)
  • Diskettentransfer von / zu D64 disk images (nur in der Professional Version)
  • Laufwerks-Nummern-Wechsel (zwischen einem 'echten' #8 und 64HDD Laufwerken)(nur in der Professional Version)

Platformübergreifende Funktionen:

  • Kopieren zwischen MSDOS Laufwerken mit einem einfachen Kommando (ideal geeignet, um images von einer Floppy auf das Filesystem zu übertragen)
  • "On-the-Fly" ASCII Übersetzung zwischen Standard und PETASCII

Externe Funktionen:

  • Lesen und Schreiben von 1581 und FD200 Disketten auf einem normalen Floppy-Laufwerk
  • Co-processing auf dem PC möglich (z.B. PKZIP, cross-compilers, usw. dauert nur Sekunden im vergleich zu Minuten
  • PC Mouse unterstützung innerhalb von CBM Applikatonen über den command channel
  • Steuerung von CD-Audio Wiedergabe
  • Lesen und einstellen der Echtzeituhr

Graphical User Interface (nur in der Professional version):

64HDD Professional is now available.
  • Viele Funktionen können mit der PC-Tastatur und der Maus gesteuert werden
  • unter 64HDD gibt es Hot-keys, um MSDOS Shells aufzumachen, CMD-Modi und LFN zu aktivieren, 64HDD oder den C64 (nicht mit allen Kabeltypen) zu reseten.
  • 64HDD’s GUI gibt eine Vielzahl von Informationen über gerade genutzte Tracks und Sektoren der Laufwerke, den Dateinamen und den Pfad, den Fortschritt bei der Datenübertragung und den Fehlerkanal
  • Das 64GUI öffnet sich auf Tastendruck und erlaubt eine neuerliche Zuweisung von Dateien oder Pfaden auf die jew. Laufwerke, die Aktivierung neuer Laufwerke, und das ändern der Partition und Short-cut Tabelle
  • 64CONFIG vereinfacht viele Schritte in der Installation, und passt MSDOS in der nötigen Weise an
  • FileManager built-in for copying, renaming, moving and deleting files, with "Favorites list"

Print Spooling and Emulation Functions (Professional version only):

  • Jobs to devices 4 and 5 can be spooled to the PrintSpooler
  • New commands to control jobs on the "PrintQueue"
  • 64GUI includes a PrintManager
  • "PrintEngines" allow conversion or redirection of print jobs (eg TXT, HTML)